Ist viel trinken gesund?

 Erst muss man mal klären, was VIEL überhaupt ist.
 1,5 bis 2 Liter am Tag liegen im grünen Bereich.

 

 Doch Achtung!
Je mehr man trinkt, desto mehr sinkt der Salzgehalt im Blut. Das bringt den Elektrolythaushalt aus dem Gleichgewicht und kann richtig gefährlich werden. Deshalb sollte man es mit dem Trinken nicht übertreiben.

 

 Symptome einer Überwässerung:
Bei einer Überwässerung können Schwindelgefühle und Mattheit auftreten. Antriebslosigkeit, häufiger Harndrang und Nervosität sind ebenfalls typische Anzeichen einer Überwässerung.

 

 Symptome einer gefährlichen Überwässerung:
Trinkt man übermäßig viel (etwa 6-7 Liter in wenigen Stunden), wird der Körper das Wasser speichern, um keinen Salzverlust zu erleiden.


Das gespeicherte Wasser lagert sich im Gewebe an, lässt dieses anschwellen, was zum Hirnschlag oder Herzversagen führen kann.